Touched by women

Midnight Movies 06
14th – 17th December
Filmzentrum Rechbauer Kino

front.jpg

Info and image from www.macguffin.at.

TV-Kommissarinnen en masse (und en detail). Weibliche Action-Heroinnen. Female Terminators. Femmes fatales nicht nur französischer Provenienz. Kurz: das Weibliche zieht uns in nie geahnter Weise medial hinan. Ob sich die Hardcore-Fraktionen des Feminismus diese Form der Emanzipation vorgestellt haben, sei einmal dahingestellt. Jedenfalls aber scheint sich das „andere Geschlecht” – abgesehen von Diskussionen über das Fehlen von Diskussionen bezüglich der Geschlechtsspezifik Angela Merkels – in nie zuvor stattgehabter Dominanz in den Medien und also auch im Kino platziert zu haben.

Wie aber, in welcher Form „beherrscht” das Weibliche tatsächlich das Kino der Gegenwart – vor und hinter der Kamera? Der Medienverein MacGuffin und das Filmzentrum im Rechbauerkino versucht eine filmische Antwort, oder besser: einige filmische Antwortmöglichkeiten darauf zu geben. In modifizierter Form, will heißen: kompakterer Form, bieten die MIDNIGHT MOVIES 06 – neben dem gewohnt abseitig-bizarren Ausflügen in das Kino zwischen den Kadern – mit dem diesjährigen Untertitel TOUCHED BY WOMEN, einen kleinen, aber prägnanten Überblick über die Palette der Repräsentationsformen des Weiblichen im Gegenwartskino: Von den männliche Muster praktizierenden „Heldinnen” des asiatischen Films über die (mehr oder weniger) selbstbewussten „Femmes Normales” des sogenannten bürgerlichen Qualitätskinos bis zu Radikalentwürfen postfeministischer Prägung im Independentkino.

A. Heimo Sver, Mario Schwarzl © 2006

link

Comments are closed.


Terms of use | Privacy Policy | Content: Creative Commons | Site and Design © 2009 | Metroblogging ® and Metblogs ® are registered trademarks of Bode Media, Inc.